PWC shop Hamburg
PWC shop Hamburg
Tibetian Valley
Neu! Pretty Blue Fish (bitte Bild ankl.)
Neu! Nachtgarten ( bitte Bild anklicken)

Kontakt:

 

PWCshop


22359 Hamburg

Anfragen:

info at pwcshop.de

 

Hinweis:

Diese Seite enthält keine kommerziellen Angebote oder Dienstleistungen. Für die enthaltenen Links wird keine Haftung übernommen, da ausschliesslich in der Verantwortung der Betreiber.

 

IEPA Member

Buch/ CD Neuerscheinung !

CD Cover TIM Schicker Trio

Peter Wendt, Hamburg, Author, Fotograf, Grafiker, Illustrator, Designer, Maler.

Nach unserem ersten erfolgreichen Fotoprojekt „Inseln des Lichts im nächtlichen Hamburg“ war rasch der Wunsch entstanden, gemeinsam etwas Neues zu beginnen.
Peter Wendt hatte die Grundidee: künstlerisch anspruchsvolle Porträts von Menschen wie Du und Ich. Bei den entstehenden fotografischen Mikro-Lebensausschnitten sollte man in den Gesichtern deren Geschichte und Geschichten lesen, Emotionen erfühlen und menschliche Gemeinsamkeiten erfassen können.
Grundstein dieser Idee war ein vor Jahrzehnten geführtes Interview des französischen Schauspielers Fernandel, der diesem Interview eines englischen Journalisten und Fotografen unter der Bedingung zustimmte, dass er die Fragen nur mit seinem ausdrucksstarken Gesicht beantworten dürfte. So entstand ein außerordentliches Fotobuch, das uns inspirierte und motivierte.
Um die bei allen Menschen aufgebaute „Schutzmauer“ zu durchbrechen, die äußere Rollenhaut abzustreifen und Einblicke in die Seelen- und Gefühlslage zu ermöglichen, wollten wir uns eines bewährten Hiilfsmittels bedienen:
Ein parallel zum Akt des Fotografierens geführtes Gespräch sollte der Ablenkung dienen und die Natürlichkeit des Porträtierten für den Fotografen freilegen. Die Fragen sollten die Seelenvorhänge öffnen und emotionale Wirkungen in Gesicht und Körperhaltung hervorrufen.

Das übergeordnete Ziel lag darin, einen harmonischen Einklang zwischen textdokumentiertem Gesprächsinterview und den ausgewählten Fotos der Porträtierten herzustellen.
Für die zu Porträtierenden sollten es keine Restriktionen, keine Auswahlkriterien geben, weder Alter, Geschlecht, Beruf noch Grad an Berühmtheit Im Gegenteil: wir versuchten gezielt, eine bunte Mischung für unser Projekt zu gewinnen.

Zum Projektablauf
Die Durchführung nahm mehr Zeit in Anspruch als veranschlagt. Die Ursache lag nicht -wie vielleicht vorschnell vermutet- in der Schwierigkeit, Menschen für unser Projekt zu erwärmen; erstaunlicherweise erwies sich dies mittels Empfehlung durch die Protagonisten als Selbstläufer, sondern wir mussten unsere Arbeitsweise intensivieren und jeder einzelnen Interview-Session viel Vorbereitungs-, Durchführungs- und Nacharbeits-zeit einräumen, um unser hochgestecktes Niveauziel zu gewährleisten.
Erstaunt, ja manchmal verblüfft waren wir über die Offenheit, die uns von den bis dato meist völlig Fremden entgegengebracht wurde. Die Menschen öffneten uns ihre Herzen, berichteten detailreich ihre Lebensgeschichte und ihre Schicksale. Verborgene Träume, Wünsche und Gedanken blitzten auf und liessen uns für Momente teilhaben an diesen fremden, gelebten Leben. Es gab auch viele Wiedererkennungs-momente, die verdeutlichten, wie sehr sich bei aller Unterschiedlichkeit und Vielseitigkeit manche Lebens-Grundmuster ähneln, wie verborgene Bande alle Menschen doch zusammenschließen.
Allen Beteiligten, die sich für unser Projekt mit solch großem Engagement und überaus menschlicher Offenheit zur Verfügung gestellt haben, ein herzliches Dankeschön!
Ohne sie wäre dies nicht möglich gewesenn.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PWCshop